Musikalische Frühförderung

„Die Musikalisierung von Kindern und Jugendlichen beginnt neun Monate vor der Geburt.“

Zoltan Kodaly, ungarischer Komponist und Musikpädagoge

Gleich vorweg: So früh startet die von uns angebotene musikalische Frühförderung nicht! Aber: Jedes Kind hat von Geburt an eine natürliche Freude an Musik. Babys lauschen unserem Singen, Kleinkinder haben ein ureigenes Rhythmusgefühl und entdecken mit Begeisterung den Klang von Rasseln oder Trommeln. Sie tanzen und singen Lieder mit den Eltern oder Erziehern. Nach den ersten Jahren gemeinsamen Musizierens möchten viele Kinder aber einen Schritt weitergehen. Sie wollen zusammen mit Gleichaltrigen selbstständig die Welt der Musik entdecken. Deswegen ist die musikalische Frühförderung wichtig.

Für Kinder zwischen vier und sechs Jahren

Und ab da kommen wir ins Spiel: Für Kinder zwischen vier und sechs Jahren bieten wir im Studio der Echo Music School die Kurse „Creative Music for Kids“ an, im Rahmen der musikalischen Frühförderung. Für unser Konzept verwenden wir bewußt den Begriff „Frühförderung“. Denn jedwede „Erziehung“ überlassen wir lieber den Familien und konzentrieren uns auf unsere Expertise, die Musik. Yvonne Baumann, Klavierlehrerin und Musik-/Kunstpädagogin, leitet den Kurs und hat das Konzept gemeinsam mit uns entwickelt.

Ab März gibt es wieder freie Plätze für musikalische Frühförderung an diesen (neuen!) Kurstagen:

Dienstags, 15.30 – 16.15 Uhr (Altersgruppe 4 – 5 Jahre, Kurs „Spatz“)
Freitags, 17.30 – 18.15 Uhr (Altersgruppe 5 – 6 Jahre, Kurs „Nachtigall“)
–> Bitte melden Sie Ihr Kind über das Formular am Ende dieser Seite an <–

Unser Ansatz

Wir möchten die jedem Kind angeborene Musikalität und die Begeisterung für Musik spielerisch wecken und fördern. Jedes Kind hat andere Talente und andere Vorlieben und darf diese bei uns nach Herzenslust ausprobieren, was Spaß macht. Wir geben Impulse und bieten individuellen Raum zur Entfaltung, basierend auf unserem „grünen Faden“, der sich durch unser Konzept zieht – die Verbindung von Musik zu verschiedenen Schwerpunkten wie Bewegung, Rhythmik, Emotion, Kunst; auch das Kennenlernen von Instrumenten und Noten sind Bestandteil des Kurses. Kleine „Hausaufgaben“ bieten den Eltern die Möglichkeit, das Erlente daheim gemeinsam mit ihren Kindern zu vertiefen.

Unser Ziel

Bei uns haben die Kinder nach ihrer Teilnahme spielerisch viel Neues über Musik in all ihren Facetten erfahren dürfen sowie ihre auditiven und feinmotorischen Fähigkeiten weiterentwickeln können. Vielleicht zeigt sich im Verlauf beim ein oder anderen eine Begabungsrichtung für einen darauf aufbauenden Instrumental- oder Gesangsunterricht – aber auch, wenn die Kinder einfach „nur Spaß hatten“, haben wir unser Ziel erreicht!

Creative Music for Kids – der Kurs im Detail

Unsere Kurse im Bereich musikalische Frühförderung finden wöchentlich in Kleinstgruppen von maximal sechs Kindern statt. Wir teilen die Kinder in zwei Altersgruppen auf: 4-5 Jahre und 5-6 Jahre. Die Kurse starten jeweils zum Schuljahr, in den Ferien findet kein Unterricht statt. Ein unterjähriger Einstieg ist auf Anfrage natürlich möglich, wenn Plätze frei sind. Die folgenden Schwerpunkte sind Bestandteil beider Kurse, jeweils angepasst an das Alter der Kinder bzw. die indiviudelle Gruppe.

Rhythmus und Bewegung– Tanz zu Musik, klatschen, rhythmische Improvisation
Kreativ: Musikinstrumente basteln (z.B. Rasseln, Regenmacher)
Emotion – Wie wirkt Musik, was lösen unterschiedliche Musikstücke an Gefühlen aus?
Kreativ: Die Welt der Farben – wir malen zu Musik
Musik erleben– Gemeinsames Singen
– Neue Musik entdecken: Von Oper und Operette über Kammermusik bis Elektronisch und Rock/Pop
Kreativ: Wir vertonen Musikgeschichten – interaktives Musizieren mit Orff-Instrumenten
(Klangstäbe, Trommeln, …)
Instrumente entdecken– Instrumentengruppen kennenlernen
– Instrumentenkunde: Veranschaulichung instrumentaler Unterschiede – wie funktionieren die
einzelnen Instrumente, wie erzeugen sie ihren jeweiligen Klang?
– Gehörbildung: Klangunterschiede erkennen (Cordophone, Aerophone, Membranophone …)
– Kreativ: Wir machen erste Erfahrung mit einfachen Instrumenten und spielen zusammen
Allgemeine Musiklehre– Spielerisches Erlenen erster Noten im Violin- und Bassschlüssel
– Kreativ: wir nutzen dazu Puzzles, Memories, Farben, Singen und Spiele

Anmeldung Musikalische Frühförderung